Fieri


Dieser kleine Schwyzer Verein arbeitet in Fieri/Albanien mit dem Tierarzt Artenis Limoj zusammen. Ende 2016 hat er bei den Vertrauenstierärzten der Stiftung StrayCoCo eine Woche lang gearbeitet und gelernt, wie Hunde einzufangen sind, welche Pflege sie brauchen und wie mit der Kleinschnitt-Technik so operiert wird, dass die Hündinnen bald wieder in ihr Revier entlassen werden können. Seine perfekte Arbeit hat uns überzeugt und wir helfen dem Verein JETA Tier und Mensch jetzt im März 2017 100 zusätzliche Strassenhunde in dieser Stadt zu behandeln. Auch seine Bereitschaft, Primarschulen aufzusuchen und über verantwortliche Hundehaltung zu informieren. Wir halten Sie auf dem Laufenden - auch auf Facebook.

 

Wir bitten Sie zu spenden. Die Kosten belaufen sich wie im Kosovo auf 40-45 Euro pro Hund (umgerechnet vom albanischen Lek).

DVM Artenis Limoj und sein Team im angemieteten Raum mit Vorraum für die Hunde!


Shkodra


Dank der Zusammenarbeit mit der kleinen österreichischen Vereinigung Pro Qen Albania und den Volontären in der Stadt Shkodra/Albanien (Animals need me), können wir halbjährlich Kastrations- und Impfaktionen auch in Albanien durchführen. Unsere beiden Tierärzte, DVM Blendi Bejdoni und DVM Eriola Palla Bejdoni waren als Freiwillige zwei Mal 2016 in Shkodra und unterstützten die dortigen Tierärzte bei den Kastrationen. Die Stiftung StrayCoCo bezahlte die notwendigen Operationsutensilien und alle Medikamente. Ab Januar 2017 werden regelmässig Kastrationseinsätze in dieser Stadt geleistet, zusammen mit dem Tierarzt Dr. Rubin Piranaj. Die Stadt bezahlt 230 Behandlungen, wir möchten mit Ihnen 200 zusätzlichen Hunden eine tierärztliche Behandlung schenken! Kostenpunkt: 42 Euro pro Hund.

 

 


Fünf junge Frauen von Animals Need Me beherbergen insgesamt ca. 50 Strassenhunde, die aufgrund von Krankheit oder zu langer Lebensdauer bei Menschen, sich auf der Strasse nicht zurecht finden können. Das Futter bezahlen sie alle aus eigener Tasche! Wir und Pro Qen Albania möchten deshalb die tiermedizinischen Behandlung finanzieren und möglichst alle Strassenhunde auch kastrieren. Helfen Sie uns dabei, mit dem Vermerk ALBANIEN! Wir haben mit einem regelmässigen CNVR Programm 2017 angefangen. Darum baut das Vorstandsmitglied Karl A. Steiner von Pro Qen Albania auch einen zusätzlichen Stall auf dem gemieteten Baugelände der Stadt.

 

Was wir hier in der Innenstadt von Shkodër/Albanien (Fotos) erleben, sind  Menschen mit Gefühl! Zwei Männer der Stadt haben es sich zur Aufgabe gemacht, die kastrierten Hunde regelmässig zu füttern. Die Strassenhunde sind deshalb gesund und von der Bevölkerung als Mitbewohner akzeptiert. Es lohnt sich, für Shkodra zu spenden!

In Shkodra haben wir ab dem 25. März 2016 51 Strassenhunde impfen und kastrieren lassen. Unsere Tierärzte aus dem Kosovo waren als Volontäre im Container auf dem Gelände der Albanerin Oli Pero kastrieren (FB: Animals need me), während die lokalen Tierärzte Medikamente und Material zur Verfügung stellten. Organisiert wurde der Einsatz von PRO QEN ALBANIA.

 

Der zweite Einsatz in Shkodra/Albanien fand vom 25.-27. November 2016 statt. Die Tierärzte DVM Blendi Bejdoni, Kosovare, und seine albanische Frau DVM Eriola Palla leisteten diesen Einsatz als Freiwillige am Wochenende. Unsere Stiftung bezahlte nur Material und Medizin.

 

Hunde einfangen am frühen Morgen in Shkodra, die Tierärzte sind überall dabei und erklären der Bevölkerung, was geschieht. Viele Menschen hier hängen in "ihrem" Strassenhund - eine Erfahrung, die wir im Kosovo kaum machen. Sie freuen sich, wenn wir den Hund auch wieder vor ihre Türe zurück bringen.

 

 


 

 

DVM Rubin Piranaj ist Gross- und Kleintierarzt in Shkodra/Albanien. Er beherrscht die Kleinschnitt-Technik bei der Ovariectomy als einer der wenigen Tierärzte Albaniens. Im Januar 2017 hat er die Ausschreibung der Stadt zur Behandlung von 230 Strassenhunden gewonnen. Angesichts der über 1000 Streuner ist dies zu wenig.

 

Deshalb hat StrayCoCo garantiert, weitere 200 Strassenhunde im Jahr 2017 zu behandeln. Wir bitten um Spenden mit dem Vermerk "Albanien"!

 

 

 

Verlangen Sie von uns Auskunft über die konkrete Verwendung Ihrer Spende - und Sie erhalten diese!

 

18. Februar 2017