Welche Spenden helfen wie?

FÖRDERMITGLIEDSCHAFT: IHR REGELMÄSSIGER BEITRAG BEWEGT VIEL!

 

Mit einem regelmässigen Jahresbeitrag von Fr. 500.-- oder mehr, fördern Sie die langfristigen Ziele unserer Stiftung. Sie geben uns Sicherheit bezüglich der Einsatzplanung und erlauben eine vorausschauende Organisation.

 

Warum ist dies wichtig? Weil wir unsere Einsätze mit den lokalen Politikern und Verwaltungsstellen absprechen wollen und dies erst dann tun können, wenn wir auch sicher sind, die CNVR Aktion durchführen zu können.

 

 

Zürcher Kantonalbank CH-8010 Zürich, Schweiz

zugunsten: StrayCoCo Foundation

BIC: ZKBKCHZZ80A
IBAN: CH13 0070 0110 0055 2113 2


Für Eurospenden bitte einzahlen auf diese IBAN:

IBAN: CH87 0070 0130 0085 1457 7

 

 

 

KONTAKTstraycoco@bluewin.ch



PatenschaftEN

Wählen Sie zwischen zwei Varianten einer Patenschaft :

1) Unterstützung eines Hundes im Gnadenhof oder

2) Kastrationspatenschaft:

 

1.) In unserem Gnadenhof Nagavc/Kosovo leben derzeit gegen 20 invalide und kranke Hunde, die Ihre regelmässige Unterstützung brauchen. Fragen Sie einfach nach, ob es einen Neuzugang gibt. Mit 30 Euro pro Monat werden Futter und Pflege bezahlt, mit 45 Euro auch Impfungen und andere tiermedizinischen Leistungen.

 

2.) Sehr willkommen ist auch die Patenschaft für unsere Strassenhunde, denn es gibt deren tausende. Mit einem monatlichen Beitrag von 30 Euro bezahlen Sie die Kastration und Auffütterung, mit einem monatlichen Beitrag von 45 Euro sind die tiermedizinischen Leistung wie Entwurmung, Impfungen und andere notwendige Behandlungen eingeschlossen. In jedem Fall erhalten Sie auf Wunsch ein Foto des kastrierten Hundes mit der Markennummer sowie Ort/Datum des Eingriffs. 

 


Mein legat für die strassenhunde

Immer mehr Menschen wollen selbst entscheiden, was mit ihrem Vermögen nach dem Tod geschieht und übernehmen Verantwortung für die kommenden Generationen.

 

Solche Szenen dürfen nicht sein! Die konsequente Kastration und Behandlung von Strassenhunden lindert nicht nur deren Leid, sondern ermöglicht es Kindern der zukünftigen Generationen in einem sauberen Umfeld aufzuwachsen, keine Angst mehr vor hungrigen, streunenden Hunden haben zu müssen.

 

Wenn Sie der Stiftung StrayCoCo einen Beitrag vermachen, tragen Sie zur Gesundheit der Bevölkerung in einem von Tollwut und anderen ansteckenden von Hunden übertragbaren Krankheiten (namentlich Echinococcus) bei. Abhängig von der Legatspende können wir in Kosovo flächendeckend arbeiten und auch in albanischen Dörfern und Städten, wo wir unsere Partner haben.

 

Bestellung der Unterlagen für ein Legat bei: HIER

oder per Telefon: 079 769 04 66


Adoptionen

Wir haben kein Tierheim und vermitteln in aller Regel keine Hunde. Doch kommt es vor, dass wir Strassenhunde länger im Gnadenhof behalten müssen, z.B. bei einer Räudebehandlung und die Aussetzung nicht verantworten können.

1.) Wir suchen im Kosovo selbst Interessenten für Adoptionen, v.a. für grosse Hunde, wie die Hirtenhunde.

2.) Menschen, die zum Land einen Bezug haben oder zu einem besonderen Hund, sind eingeladen, diesen auch zu adoptieren.

3.) Die Welpen, die bei uns geboren sind, gehören nicht in einen Gnadenhof, sondern in ein eigenes gutes Heim!

 

Die Adoptionsvorbereitungen übernehmen wir gerne, sämtliche Kosten gehen zulasten des Adoptierenden. 

 

Gegenwärtig suchen mehrere Hunde eine Familie - ausgesetzt und verlassen. 

Max, Liske, Bobby und Zyra!

Wir konnten 20 Hunde im Kosovo selbst auf Höfe vermitteln oder ins Ausland zu ihren "Soldaten".