Aus- und Weiterbildung


Überblick: Erweiterung des Programms im Jahr 2016 und Fortsetzung 2017

Inzwischen wird der Aus- und Weiterbildung vermehrt Aufmerksamkeit geschenkt - nebst der fortlaufenden Kastrationsarbeit. Interessierte Grosstierärzte werden am Haustier von unseren Tierärzten ausgebildet. Die kosovarische Tierärztevereinigung unterstützt unsere Bemühungen, alle jungen und motivierten Tierärzte in der Ovariectomy auszubilden, welche gerade bei Strassenhunden mit einem möglichst kleinen Schnitt erfolgen soll.

 

Des weiteren haben Ende Mai 2017 zwei Tierpflegerinnen vom Strubeli/Hegnau die Klinik und unseren Gnadenhof eine Woche lang besuchen und die Arbeiter dort für bei der Hundepflege begleitet.

 

Und schliesslich ist ein Programm für Schulkinder erstellt worden. In den Primarklassen von Gjakova haben unsere Tierärzte bereits Anfangs Juni 2016 mehrere Klassen unterrichtet, begleitet von Welpen - für viele Kinder war es das erste Mal, das sie einen Hund berühren durften. Im Januar 2017 folgte der Unterricht in den Klassen der Gemeinde Rahovec. 

 

Buch für Kinder der ersten Primarstufe

Gespendet von der Susy Utzinger Stiftung für die albanisch sprachigen Kinder Mazedoniens, Kosovos und Albaniens. DANKE! 1000 Büchlein gingen nach Albanien zu unserer Partnerin Pro Qen Albania in Shkodra, 500 wurden an der Tierärzte-Tagung vom 9. März 2017 verteilt und weitere 3500 warten auf unsere Schulbesuche im Kosovo. Sie sind bei unserem Partner Pro Vet in Nagavc/Kosovo über Facebook zu bestellen - oder unter info@straycoco.com. 

Ausbildung der Arbeiter als Tierpfleger

Athina Löhrer und Jasmain Rosenberger haben verdankenswerterweise im Mai 2016 eine Woche lang in unserem Gnadenhof und der Klinik Nagavc/Kosovo verbracht und den ungelernten Arbeitern dort gezeigt, wie professionelle Tierpflege und Tierhaltung aussehen müsste...es ist noch ein weiter Weg zur Perfektion. Statt Ferien zu geniessen, gaben sie ihr Know How unseren vier Arbeitern weiter.  (Die Reisekosten wurden privat bezahlt.)  Hier sind ihre Fotos (weiter)

Freiwillige für eine Mitarbeit im Kosovo sind weiterhin gesucht - bitte melden!

3. Juni 2016

Ausbildung von grosstierärzten

Das war eine schwierige Angelegenheit, als der Bürgermeister von Peja, Gazmend Muhaxheri, Mitte 2015 von uns verlangte, die lokalen Grosstierärzte in unsere Kastrationsarbeit einzubeziehen. DVM Blendi Bejdoni als Projektleiter schien hiefür keine Nerven zu haben. Die Präsidentin der Stiftung wurde täglich mit Schauergeschichten eingedeckt, wonach bei diesen Kastrationen dies und jenes nicht so gut lief, wie es unser perfektionistischer Tierarzt wollte. 

 

Der Zufall wollte es, dass die niederländische Tierärztin Birgit Brants - mit einigen Erfahrungen in internationalen Hundekastrationsprogrammen - ihre Freunde im Kosovo besuchte und sich sofort als Lehrerin zur Verfügung stellte (mit buntem Kopftuch). Sie instruierte die drei Grosstierärzte der Veterinary Station in Peja, DVM Henrik Nulleshi, DVM Ernest Nulleshi und DVM Adrian Mulla, wie sorgfältig Hunde zu behandeln und zu kastrieren sind. Heute ist unser Projektleiter dankbar, dass er von diesen drei Tierärzten unterstützt wird. 

Wir geben dem Bürgermeister recht: Wenn unsere Arbeit nachhaltigen Erfolg haben sollte, dann gehören die lokalen Tierärzte einbezogen, auch wenn sie auf Nutztiere spezialisiert sind. Es gibt kaum Kleintierärzte im Kosovo und wenn, dann sind sie in Pristina zu finden. Deshalb ist die Weiterbildung dieser Ärzte uns wichtig.

Weiterbildung für die drei Tierärzte der Veterinary Station Peja im Jahr 2015:

postgraduate weiterbildung bei unseren Partnern in Nagavc

Weiterbildung Dezember 2016 in Kleinschnitt-Technik für Dr. med. vet. Artenis Limoj aus Vlora/Albanien, der mit JETA TierundMensch aus Schwyz/CH arbeitet.

Februar 2017, die kosovarischen Tierärzte DVM Bujar Mustafa aus dem Dorf Celine und Perparim Kastrati aus Malisheva lernen die Kurzschnitt-Technik bei unseren Partnern Pro Vet, unter Aufsicht von DVM Eriola Palla. 

Ein Programm für die Schulkinder

In  Gjakova hat der Schulunterricht am 10. Juni 2016 begonnen!

In Rahovec haben unsere Tierärzte im Januar 2017 angefangen, die Primarschulklassen zu besuchen.

 

Der Flyer ist in Shqip übersetzt und wird von uns demnächst in weitere Städten eingesetzt. Unsere Partnerorganisation Pro Qen Albania, die für die Übersetzung des Flyers wie auch eines Begleittextes für Lehrer verantwortlich ist, wird diesen Flyer mit Freiwilligen  in  Schulen Albaniens einführen. In Elbasan wurde er bereits auf der Strasse verteilt...von Freiwilligen.

 

Die Zeichnungen verdanken wir Anna Fleischhauer, Berlin, die Übersetzungen Erza Cermjani, Graz und Shkodra.

 

Verteilt wird auch das Kinderbüchlein der Susy Utzinger Stiftung, welches einfach über die richtige Haustierhaltung aufklärt, angepasst an die Situation in einem Entwicklungsland! Auch dieses wurde von Erza Cermjani übersetzt.

impressionen aus den Schulklassen von gjakova Juni 2016


impressionen aus den Schulklassen in Rahovec, Januar 2017


Impressionen aus den Schulklassen in Malishevo November 2017


Anleitung für die Lehrer, welche diesen Flyer in ihren Klassen präsentieren, finden Sie hier